Ferrovia Monte Generoso - die Tessiner Zahnradbahn


Technische Daten

Länge: 9,0 km; Überwundene Höhenmeter: 1318 m; Spurweite: 800 mm;
Betriebseröffnung: 22. Juni 1890; Traktionsart: elektrisch seit 1982, 750 V Gleichstrom, zuvor Dampf und Diesel; Maximale Neigung: 22 %; Zahnradsystem: Abt;
Betriebszeiten: Ende März bis Ende Oktober

Der Monte Generoso ist ein bekannter Aussichtsberg, von welchem man die Bergketten der Alpen genauso betrachten kann wie man den Überblick über die lombardische Tiefebene geniessen kann mit der Millionenstadt Mailand. Der Monte Generoso liegt östlich des Lago Lugano und bildet die Grenze zwischen der Schweiz und Italien. Bekannt ist der Berg auch, weil in seinem kalkhaltigen Gestein bereits etliche interessante versteinerte Fossilien gefunden wurden.

Die Monte Generoso-Bahn hat eine lebhafte Geschichte hinter sich. Bereits 1867 existierte auf Bellavista, 1200 m.ü.M. ein Hotel, welches nur auf beschwerlichen Wegen zu erreichen war. Deshalb entstand die Idee zum Bau einer Zahnradbahn, die am Hotel vorbei bis auf den Monte Generoso führen sollte. Schon bald nach der Eröffnung 1890 erkannte man aber, dass die Bahn die gestellten Erwartungen nicht zu erfüllen vermochte. Deshalb stand die Bahn mehrmals vor dem Konkurs und wechselte einige Male den Besitzer.
Schliesslich war es 1939 der Migros-Gründer Gottlieb Duttweiler, der die Bahn übernahm und sie in eine Genossenschaft umwandelte. Duttweiler senkte die Tarife und machte Werbung für die Bahn, was zu einem Aufblühen der Zahnradbahn führte.
Ursprünglich mit Dampf betrieben, wurde die Bahn in den 50er Jahren auf Dieselbetrieb umgestellt. Insgesamt 6 Dieseltriebwagen brachten die Fahrgäste von nun an auf den Gipfel. 1982 wurde die Bahn elektrifiziert und es wurden vier Doppeltriebwagen Bhe 4/8 beschafft, die auch heute noch täglich im Einsatz stehen. Für Extrafahrten steht seit 1984 wieder eine Dampflok zur Verfügung.

Neben dem SBB-Bahnhof von Capolago liegt die Talstation der Monte Generoso-Bahn. Von hier überquert die Bahn zuerst die Gotthardlinie und führt danach steil am bewaldeten Hang in südlicher Richtung bergwärts. Nach einem Wendetunnel wird die Station San Nicolao erreicht. Von dort geht es weiter bergwärts auf der dem See abgewandten Seite nach Bellavista. Auf dem letzten Abschnitt werden einige kurze Tunnels durchfahren, bevor die Bergstation Gereroso Vetta auf 1592 m.ü.M. erreicht wird. Der rund 100 m höher gelegene Gipfel kann von hier aus in einem Spaziergang erreicht werden.

Fotogalerie Ferrovia Monte Generoso

Homepage der Ferrovia Monte Generoso

zurück zu den Zahnradbahnen

Statistik