250 Lausanne - Fribourg

Detaillierte Steckendaten und Zahlen


Streckenangaben

Kilometer Station / Dienststation (DS) Schienenhöhe m.ü.M.
Tunnel Name Länge
Brücke Name Länge
0.00Lausanne447.1
2.37Pully-Nord473.4
Viaduc Rochettaz Conversion177 m
4.00La Conversion500.7Bild
5.78Bossière524.1Bild
Brücke Châtelard117 m
8.31Grandvaux564.8Bild
Tunnel Grandvaux392 m
Tunnel Cornallaz494 m
12.16Puidoux-Chexbres617.6Bild
14.62Moreillon657.2
20.60Palézieux668.6Bild
Brücke Mionnaz108 m / 112 m
24.37Oron700.1Bild
30.50Vauderens757.3Bild
Tunnel de Vauderens (neu 2001)1975 m
35.38Siviriez737.4Bild
40.20Romont707.2Bild
45.04Villaz-St-Pierre706.2Bild
Brücke Macconnens108 m / 112 m
49.62Chénens722.0Bild
52.42Cottens712.6Bild
55.38Neyruz686.6Bild
57.54Rosé667.6Bild
60.38Matran642.6Bild
62.12Villars-sur-Glâne639.7Bild
65.99Fribourg629.0Bild



Eröffnungen der einzelnen Streckenabschnitte

AbschnittEröffnungerbaut durch
Lausanne - Fribourg04.09.1862LFB

LFB = Lausanne-Fribourg-Berne (aufgegangen am 01.01.1872 in der SO Suisse-Occidentale, die wiederum aufgegangen am 01.01.1890 in der JS Jura-Simplon).
Die Strecke Lausanne - Fribourg wurde am 01.05.1903 von den SBB übernommen.


Doppelspurausbauten

AbschnittEröffnung Doppelspur
Lausanne - La Conversion01.05.1902
Puidoux-Chexbres - Palézieux01.05.1902
La Conversion - Grandvaux01.10.1904
Palézieux - Oron01.10.1904
Grandvaux - Puidoux-Chexbres30.09.1905
Oron - Vauderens01.05.1906
Vauderens - Siviriez01.05.1911
Siviriez - Romont15.10.1920
Matran - Fribourg26.09.1949
Romont - Villaz-St-Pierre14.05.1950
Villaz-St-Pierre - Chénens18.03.1951
Rosé - Matran30.08.1952
Chénens - Cottens14.12.1953
Cottens - Rosé02.10.1955


Elektrifizierung

AbschnittEröffnung elektrifizierte StreckeStromart
Lausanne - Palézieux19.02.192615'000V AC 16 2/3 Hz
Palézieux - Romont28.03.192715'000V AC 16 2/3 Hz
Romont - Fribourg15.05.192715'000V AC 16 2/3 Hz