300 Thun - Interlaken Ost

Detaillierte Steckendaten und Zahlen


Streckenangaben

<
Kilometer Station / Dienststation (DS) Schienenhöhe m.ü.M.
Tunnel Name Länge
Brücke Name Länge
0.00Thun559.9Bild
1.34Dürrenast (EH)563.6
3.10Gwatt (EH)563.6
4.41Gwattstutz (EH)540.2Bild
Kanderbrücke Einigen75/82 m
5.43Einigen (EH)589.9
6.75Kumm (EH)607.4Bild
8.20Spiezmoos Nord (EH)625.5
9.78Spiez627.7Bild
11.88Faulensee603.2
Krattiggraben-Tunnel143 m
Krattighalde-Tunnel341 m
15.40Krattighalde (DS)560.9
Leissigbad-Tunnel270 m
16.39Leissigbad (DS)562.1
18.49Leissigen569.5
22.02Därligen561.5
Därliger Tunnel124 m
26.02Interlaken West563.6
Untere Aarebrücke Interlaken76 m
Obere Aarebrücke Interlaken83 m
27.95Interlaken Ost567.2Bild



Eröffnungen der einzelnen Streckenabschnitte

AbschnittEröffnungerbaut durch
Thun - Scherzligen01.06.1861SCB
Därligen - Interlaken West12.08.1872BB
Interlaken West - Interlaken Ost - Bönigen01.07.1874BB
Scherzligen - Därligen01.06.1893TSB

SCB = Schweizerische Centralbahn
BB = Bödelibahn (aufgegangen am 01.01.1900 in der TSB Thunersee-Bahn).
TSB = Thunersee-Bahn (aufgegangen am 01.01.1913 in der BLS Bern-Lötschberg-Simplon).
Anmerkung: Der Streckenabschnitt Interlaken Ost - Bönigen wurde am 31.05.1969 aufgehoben.


Doppelspurausbauten

AbschnittEröffnung Doppelspur
Einigen - Spiez28.06.1914
Gwatt - Einigen04.08.1914
Scherzligen - Gwatt15.10.1914
Thun - Scherzligen31.07.1919
Spiez - Faulensee11.09.1987


Elektrifizierung

AbschnittEröffnung elektrifizierte StreckeStromart
Scherzligen - Spiez01.05.191515'000V AC 16 2/3 Hz
Thun - Scherzligen02.12.191815'000V AC 16 2/3 Hz
Spiez - Bönigen21.08.192015'000V AC 16 2/3 Hz