440 Langenthal - Huttwil - Wolhusen

Detaillierte Steckendaten und Zahlen


Streckenangaben

Kilometer Station / Dienststation (DS) Schienenhöhe m.ü.M.
0.00Langenthal472.2Bild
1.62Langenthal Süd483.2
3.42Lotzwil502.2
4.39Gutenburg511.7Bild
6.04Madiswil534.0Bild
7.52Lindenholz545.2Bild
8.44Kleindietwil558.2Bild
10.54Rohrbach583.5
14.09/0.00Huttwil637.8
3.94Gondiswil620.6
5.72Hüswil612.7Bild
7.60Zell588.3Bild
11.08Gettnau545.1Bild
14.66Willisau554.4
18.06Daiwil (EH)576.6Bild
20.59Menznau596.1Bild
25.23Wohlhusen565.1Bild

EH = Ehemalige Haltestelle

Normalspur 1435mm
Max. Steigung: 22 Promille
Max. Gefälle: 25 Promille


Eröffnungen der einzelnen Streckenabschnitte

AbschnittEröffnungerbaut durch
Langenthal - Huttwil01.11.1889LHB
Huttwil - Wolhusen09.05.1895HWB

LHB = Langenthal-Huttwil-Bahn (aufgegangen am 01.01.1944 in der VHB Vereinigte Huttwil-Bahnen, die wiederum aufgegangen am 01.01.1997 im RM Regionalverkehr Mittelland).
HWB = Huttwil-Wolhusen-Bahn (aufgegangen am 01.01.1944 in der VHB).
Die Strecke Langenthal - Wolhusen wurde am 27.06.2006 von der BLS (Bern-Lötschberg-Simplon-Bahn) übernommen.


Doppelspurausbauten

AbschnittEröffnung Doppelspur
Madiswil - Lindenholz18.06.1996

Anmerkung: Der Rest der Strecke ist einspurig.


Elektrifizierung

AbschnittEröffnung elektrifizierte StreckeStromart
Langenthal - Huttwil08.07.194515'000V AC 16 2/3 Hz
Huttwil - Hüswil06.08.194515'000V AC 16 2/3 Hz
Hüswil - Wolhusen07.12.194515'000V AC 16 2/3 Hz