670 Pfäffikon SZ - Biberbrugg - Arth-Goldau

Detaillierte Steckendaten und Zahlen


Streckenangaben

Kilometer Station / Dienststation (DS) Schienenhöhe m.ü.M.
Tunnel Name Länge
Brücke Name Länge
4.02Pfäffikon SZ411.9
5.49Freienbach SOB413.8
7.53Wilen497.1
8.30Wollerau504.4
9.31Riedmatt551.6
Brücke A1 Wollerau61 m
12.33Samstagern628.7Bild
15.20Schindellegi-Feusisberg754.9
18.42Biberbrugg829.6Bild
22.25Altmatt919.9
25.65Rothenthurm922.9
27.10Biberegg933.3
Tunnel Nr. 153 m
30.79Sattel-Aegeri771.9
Tunnel Nr. 364 m
Grümpeltobel-Brücke86 m
Kapftobel-Brücke I54 m
Kapftobel-Brücke II72 m
35.60Steinerberg591.9
Tunnel Nr. 463 m
38.63Arth-Goldau509.9Bild


Eröffnungen der einzelnen Streckenabschnitte

AbschnittEröffnungerbaut durch
Samstagern - Biberbrugg01.05.1877WE
Pfäffikon SZ - Samstagern08.08.1891SOB
Biberbrugg - Arth-Goldau08.08.1891SOB

WE = Wädenswil - Einsiedeln-Bahn
Die Strecke Samstagern - Biberbrugg wurde am 01.01.1890 von der Schweizerischen Südostbahn SOB übernommen.


Doppelspurausbauten

AbschnittEröffnung Doppelspur
Samstagern - Schindellegi-Feusisberg28.04.1992

Anmerkung: Der Rest der Strecke ist einspurig.


Elektrifizierung

AbschnittEröffnung elektrifizierte StreckeStromart
Pfäffikon SZ - Arth-Goldau15.05.193915'000V AC 16 2/3 Hz