740 Zürich - Uster - Rapperswil

Detaillierte Steckendaten und Zahlen


Streckenangaben

Kilometer Station / Dienststation (DS) Schienenhöhe m.ü.M.
Tunnel Name Länge
Brücke Name Länge
-0.58Zürich HB407.6Bild
Sihlbrücke67 m
Brücke Zürich HB (Gleisvorfeld)834 m
Brücke Sihlquai/Limmat103 m
2.31Zürich Wipkingen424.7
Wipkinger Tunnel959 m
4.72Zürich Oerlikon441.7
8.37/93.23Wallisellen430.9
90.44Dübendorf439.8
87.26Schwerzenbach (ZH)443.0
84.58Nänikon-Greifensee449.4
81.35Uster463.7
77.38Aathal507.2
Aathal-Tunnel265 m
74.51Wetzikon531.6Bild
68.66Bubikon509.2Bild
65.94Rüti ZH481.8Bild
Täusi-Tunnel157 m
61.42Grünfels (DS)429.5
61.06Jona425.2Bild
59.35Rapperswil408.6


Eröffnungen der einzelnen Streckenabschnitte

AbschnittEröffnungerbaut durch
Zürich-Oerlikon - Wallisellen27.12.1855NOB
Wallisellen - Uster01.08.1856Gl-TB
Uster - Wetzikon09.11.1857VSB
Wetzikon - Rüti ZH15.08.1858VSB
Rüti ZH - Rapperswil15.02.1859VSB

NOB = Schweizerische Nordostbahn.
VSB = Vereinigte Schweizerbahnen.
Gl-TB = Glatthalbahn, aufgegangen am 01.05.1857 in der VSB.
Die Strecke Zürich HB - Wallisellen wurde am 01.01.1902 von den SBB übernommen.
Die Strecke Wallisellen - Rapperswil wurde am 01.07.1902 von den SBB übernommen.


Doppelspurausbauten

AbschnittEröffnung Doppelspur
Zürich HB - Wallisellen30.05.1860
Wallisellen - Dübendorf31.07.1983
Dübendorf - Schwerzenbach ZH25.09.1983
Schwerzenbach ZH - Uster30.09.1984
Grünfels - Rapperswil29.09.1989
Aathal - Wetzikon19.05.1990

Anmerkung: Der Rest der Strecke ist einspurig.

Elektrifizierung

AbschnittEröffnung elektrifizierte StreckeStromart
Zürich HB - Wallisellen06.08.192515'000V AC 16 2/3 Hz
Wallisellen - Rapperswil02.10.193215'000V AC 16 2/3 Hz