850 Winterthur - St. Gallen

Detaillierte Steckendaten und Zahlen


Streckenangaben

Kilometer Station / Dienststation (DS) Schienenhöhe m.ü.M.
Brücke Name Länge
137.81Winterthur438.8
135.29Winterthur Grüze452.4
131.84Räterschen475.7Bild
130.51Schottikon486.1
126.15Elgg507.1Bild
122.90Adorf527.6Bild
120.95Guntershausen546.2
117.45Eschlikon566.9Bild
113.83Sirnach549.3Bild
110.62Wil570.8Bild
Schwarzenbacher Thurbrücke166 mBild
106.72Schwarzenbach SG540.2
103.23Algetshausen-Henau555.4Bild
100.94Uzwil563.8Bild
Brücke Hegern122 m
95.33Flawil610.5Bild
Glattbrücke Gossau110 m
90.13Gossau SG637.9Bild
86.38St. Gallen Winkeln654.8Bild
Sitterbrücke St. Gallen Bruggen191 mBild
84.05St. Gallen Bruggen651.6Bild
80.46St. Gallen669.6Bild



Eröffnungen der einzelnen Streckenabschnitte

AbschnittEröffnungerbaut durch
Winterthur - Wil14.10.1855SGAE
Wil - Flawil25.12.1855SGAE
Flawil - St. Gallen Winkeln15.02.1856SGAE
St. Gallen Winkeln - St. Gallen25.03.1856SGAE

SGAE = St. Gallisch-Appenzellische Eisenbahn (aufgegangen am 01.05.1857 in der VSB Vereinigte Schweizerbahnen).
Die Strecke Winterthur - St. Gallen wurde am 01.07.1902 von den SBB übernommen.


Doppelspurausbauten

AbschnittEröffnung Doppelspur
St. Gallen Bruggen - St.Gallen01.05.1912
Eschlikon - Wil01.05.1912
Aadorf - Eschlikon28.08.1912
Räterschen - Aadorf01.05.1913
Gossau SG - St. Gallen Winkeln11.10.1913
St. Gallen Winkeln - St. Gallen Bruggen15.05.1926
Wil- Schwarzenbach SG06.04.1927
Schwarzenbach SG - Uzwil12.05.1927
Flawil - Gossau SG14.05.1929
Uzwil - Flawil04.11.1931
Winterthur - Winterthur Grüze15.12.1949
Winterthur Grüze - Räterschen08.10.1953


Elektrifizierung

AbschnittEröffnung elektrifizierte StreckeStromart
Winterthur - St. Gallen15.05.192715'000V AC 16 2/3 Hz