880 St. Gallen - Rorschach - Sargans

Detaillierte Steckendaten und Zahlen


Streckenangaben

Kilometer Station / Dienststation (DS) Schienenhöhe m.ü.M.
Tunnel Name Länge
Brücke Name Länge
80.46St. Gallen669.6
Rosenberg-Tunnel1466 m
78.16St. Gallen St. Fiden645.3Bild
74.91Engwil (DS)583.7Bild
Galgentobelbrücke553 m
72.79Mörschwil542.4Bild
70.46Horchental (DS)542.4
Goldachbrücke77 mBild
67.98Goldach447.3Bild
66.00Rorschach Stadt410Bild
65.05Rorschach399.0Bild
62.8Staad402Bild
57.8Rheineck400Bild
53.8St. Margrethen402Bild
51.1Au SG405Bild
47.9Heerbrugg406Bild
44.3Rebstein-Marbach410
41.2Altstätten SG430Bild
35.3Oberriet421
30.2Rüthi SG426
24.6Salez-Sennwald436Bild
20.4Haag-Gams (EH)441
Saarkanal58 m
15.9Buchs SG447Bild
13.8Räfis-Burgerau451Bild
11.0Sevelen458Bild
7.1Weite469
4.3/5.3Trübbach479Bild
0.2Sargans482

EH = Ehemalige Haltestelle


Eröffnungen der einzelnen Streckenabschnitte

AbschnittEröffnungerbaut durch
St. Gallen - Rorschach25.10.1856SGAE
Rorschach - Rheineck25.08.1857VSB
Rheineck - Sargans01.07.1858VSB

SGAE = St. Gallisch-Appenzellische Eisenbahn (aufgegangen am 01.05.1857 in den Vereinigten Schweizerbahnen VSB).
Die Strecke St. Gallen - Sargans wurde am 01.07.1902 von den SBB übernommen.


Doppelspurausbauten

AbschnittEröffnung Doppelspur
St. Gallen - St. Gallen St. Fiden01.04.1912
Rheineck - St. Margrethen01.12.1920
Rorschach - Staad15.05.1931
Staad - Rheineck12.08.1931
Engwil - Mörschwil05.07.1982
Weite - Trübbach17.09.1982
Trübbach - Sargans (Schleife)29.05.1983
Mörschwil - Goldach13.09.1994

Anmerkung: Die restlichen Streckenabschnitte sind einspurig.


Elektrifizierung

AbschnittEröffnung elektrifizierte StreckeStromart
St. Gallen - Rorschach15.05.192715'000V AC 16 2/3 Hz
Buchs SG - Sargans15.12.192715'000V AC 16 2/3 Hz
Rorschach - St. Margrethen15.05.193415'000V AC 16 2/3 Hz
St. Margrethen - Buchs SG21.09.193415'000V AC 16 2/3 Hz
Trübbach - Sargans (Neubau Schleife)29.05.198315'000V AC 16 2/3 Hz